BuecherGoere

Endlich online!


Hinterlasse einen Kommentar

#3 Challenges 2016 – Halbzeit

Der Juni nähert sich mit riesigen Schritten seinem Ende und das bedeutet, es ist auch bei den Challenges Halbzeit. (Oh Gott, ist Euch eigentlich klar, dass in weniger als einem halben Jahr schon wieder Weihnachten ist? Dass mir keiner sagt, er wäre ja nicht gewarnt worden und das Fest käme so plötzlich, ne?) In jedem Fall ist das ein guter Zeitpunkt um eine ehrliche Bilanz zu ziehen und ich gebe zu, bei der einen oder anderen Challenge habe ich wohl so ziemlich versagt. Hierbei war die Ruhephase sicherlich nicht ganz unschuldig.

Header_Jahr_des_Taschenbuchs

Auch wenn kein Monat vergangen ist, ohne dass ich dem Buchhändler meines Vertrauens einen Besuch abgestattet hätte und somit sicher auch immer (mindestens) ein Taschenbuch gekauft habe, hat sich das hier auf dem Blog und auch in den Social Media Kanälen leider nicht gespiegelt. Irgendwie neige ich dazu meine aktuelle Lektüre dort eher zu zeigen, als reine Neuzugänge. Vielleicht ändere ich das, aber auch wenn ich es noch so schade finde, an dieser Stelle muss ich ehrlich sein und eingestehen, dass ich mich derzeit nicht wirklich zu einem Neu- bzw. Wiedereinstieg ins „Jahr des Taschenbuchs“ motivieren kann. Taschenbücher kaufe und lese ich selbstverständlich trotzdem auch weiterhin!

Alle Regeln zu der Aktion könnt Ihr hier noch mal nachlesen.

 

© Papiergeflüster

© Papiergeflüster

Bei der #GoldenBacklist Challenge bin ich allerdings tatsächlich noch dran und wer weiß, vielleicht wird es sogar etwas ganz anderes, als ich mir ursprünglich mal aus meinem Regal dafür rausgesucht habe? Ein ganz heißer Anwärter wurde mir zugespielt und ich freue mich diebisch darauf, den zu lesen und anschließend hier vorzustellen.

Was die Golden Backlist Challenge ist? Hier findet Ihr alles darüber.

 

Vector designed by Freepik

Vector designed by Freepik

Tatsächlich bin ich bei der SuBAbbauChallenge noch fleißig dabei. Anfangs dachte ich, dass das die Challenge sein wird, die mir am meisten zu schaffen machen wird. Jetzt ist das Gegenteil der Fall. Mein Abbauziel hab ich mindestens genauso oft erreicht, wie nicht erreicht – aber was soll’s? Für mcih steht hier der Spaß im Vordergrund! Natürlich schaffe ich es bei weitem nicht alle der kreativen Monatsaufgaben zu erfüllen, die sich die zwei Organisatorinnen Anja und Dani einfallen lassen, aber immerhin hab ich jeden Monat von Neuem Spaß daran. Besonders effektiv war der Monat April, in dem ausschließlich Bücher mit maximal 300 Seiten gelesen werden sollten! Außerdem hatte ich hinterher wieder richtig große Lust auf dicke Bücher! Diesen Monat jedoch, war die Aufgabe eigentlich ganz simpel – und trotzdem bin ich kollosal daran gescheitert. Dabei sollte man lediglich eine Leseliste erstellen und abarbeiten. Bei drei Büchern auf der Liste war die Voraussetzung zwar bestens, aber eins hab ich abgebrochen und zack, hab ich doch Querbeet aus dem Regal gezogen, wonach mir gerade war. Aber schon im Juli wartet eine neue, interessante Aufgabe, der man sich widmen kann…

Die Regeln und die Monatsaufgaben findet Ihr noch einmal hier.

So, ich freue mich auf die zweite Jahreshälfte und vielleicht kann ich mir ja auch schon bald die Frage beantworten, wie ich mit Neuzugängen in Zukunft umgehen möchte und ob ich ihnen einen Platz hier einräumen möchte. Deswegen interessiert mich brennend, wie handhabt Ihr das und/oder lest Ihr gerne von Neuzugängen?